Aktuelles

Einzug in neue Tagespflege

Heute startet unsere Tagespflege in ihren neuen Räumlichkeiten. In dem bisherigen Anbau können sich unsere Tagespflegegäste nun in den nächsten Tagen einleben und die neuen Räume entdecken. Ein großer Außenbereich mit Terrasse wartet nur darauf demnächst bepflanzt zu werden und in unserer neu geschaffenen Werkstatt hoffen wir bald auch handwerklich und kreativ tätig werden zu dürfen. 

Kurze Info für alle Angehörigen: unsere Telefonnummer hat sich leider auch geändert. Ihr erreicht uns jetzt unter der 05953 921041. 


Kooperation Palliativstützpunkt

Seit gestern ist es offiziell: auch wir sind eine Partnereinrichtung des Palliativstützpunktes nördliches Emsland.

Der ambulante Palliativdienst steht unter dem Träger der St. Bonifatius Hospital Gesellschaft e.V. und befindet sich im Hümmling Krankenhaus Sögel. Mit der gemeinsamen Kooperation wollen wir die Qualität der Palliativversorgung unserer Bewohner*innen und Klienten steigern. 

Palliativmedizin beginnt, wenn die medizinische Möglichkeiten zur Heilung einer Krankheit ausgeschöpft und die Lebenserwartung nur noch begrenzt ist. Ihr Ziel ist es, die Beschwerden zu lindern und eine höchstmögliche Lebensqualität zu erreichen. 

Das Foto zeigt Palliativmediziner Dr. Hans-Jörg Groß und die Palliativkoordinatorin Ilona Konken sowie unsere Pflegedienstleitung Silvia Funke und unseren Geschäftsführer Heiner Müller (v. li.). 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Lieben Gruß 


25 Jahre St. Josef Stift

Vor 25 Jahren, am 01.07.1995, zogen die ersten Bewohnerinnen in das St. Josef Stift ein. Seitdem hat sich so einiges bei uns getan. Neben diversen An- und Umbauten hat sich auch die Art zu Pflegen verändert. Doch eins ist stets gleichgeblieben: wir bleiben eine familiäre Einrichtung für Senioren und versuchen unseren Bewohnerinnen ein Gefühl fast wie Zuhause zu ermöglichen. Dabei ist uns das Miteinander besonders wichtig. 

Am 01.07.2020 fand das Jubiläum im kleinen Kreis statt. Sekt gab es trotzdem für Mitarbeiter und Bewohnerinnen. Ein besonderes Highlight war, dass immer noch Mitarbeiter im St. Josef Stift arbeiten, die seit der ersten Stunde dabei sind und sich sehr über das Jubiläum gefreut haben. Auch die Bewohnerinnen und Tagespflegegäste, die wir seit Kurzem wieder bei uns begrüßen dürfen, haben mitgefeiert! Herr Meer spielte ausgezeichnete Musik und dabei wurde ein Kranz für die Tür gebastelt. Schaut dazu doch gerne bei Instagram und Facebook. 

Das nächste Jubiläum wird dann hoffentlich im großen Kreis mit allen zusammen gefeiert und dabei glänzt Corona hoffentlich mit Abwesenheit!

Bis dahin - bleibt gesund! 


BESUCHE WIEDER MÖGLICH

Langsam aber sicher lässt sich eine leichte Entspannung in der Corona-Krise feststellen. Gerade für unsere Bewohnerinnen hat dies klare Vorteile. Angehörige können jetzt wieder offiziell regelmäßig, mit Anmeldung, gesehen werden, zwar unter Einhaltung der allseits bekannten Sicherheitsmaßnahmen, doch so kehrt ein Stück Normalität in den Alltag zurück. Wenn ihr also auch endlich wieder eure Mama, Oma, Tante, Schwester oder Nachbarin besuchen möchtet, die hier bei uns im St. Josef Stift wohnt, dann ruft gerne unseren Sozialdienst  an. Hier werden euch weitere Informationen zum Besuchsplan gegeben und ihr könnt direkt einen Termin vereinbaren.

Auf dem Foto seht ihr unsere Bewohnerinnen der WG, die sich ganz besonders über die Besuche freuen.

 

Denkt auf dem Gelände des St. Josef Stiftes bitte besonders an die Abstandsregelung von 2m zu unseren Bewohnerinnen. 


Vorläufiges Besuchsverbot im St. josef Stift

Auch wir bleiben selbstverständlich nicht von den Einschränkungen des Corona-Virus verschont. Seit Mittwoch ist unsere Tagespflege vorerst geschlossen. Weiterhin dürfen ab sofort keine Besucher mehr das St. Josef Stift betreten. Wir folgen damit den Anweisungen des Landkreis Emsland. Gemeinsam mit unseren Bewohnern hoffen wir so schnell wie möglich wieder zum normales Ablauf zurückkehren zu können. 

Bis dahin gilt für uns alle: Zuhause bleiben, Hände waschen und soziale Kontakte möglichst vermeiden!

Bleibt gesund!

Liebe Grüße!


Neue Pflegedienstleitung im St. josef Stift

Moin liebe Börgeraner, Interessierte und ganz neu dabei: unsere Follower,

vermutlich habt ihr schon gehört, dass sich einiges verändern wird oder sich bereits einiges verändert hat (siehe vorheriger Artikel). Dazu gehört auch, dass wir eine neue Pflegedienstleitung bei uns im Haus begrüßen dürfen. Silvia Funke, auch bekannt als Lopen Silvia (links im Bild) ist gelernte Krankenschwester und hat zuvor 21 Jahre bei einem ambulanten Dienst gearbeitet. Doch nun möchte sie sich aktiv an der Gestaltung der Altenhilfe in ihrem Heimatdorf Börger beteiligen. Dafür gibt Thea Kronabel den Staffelstab an ihre Kollegin Silvia weiter und ist fortan als stellvertretende Pflegedienstleitung tätig und bleibt uns so noch vorübergehend erhalten. Gemeinsam als Team werden Silvia und Thea nun das Leitungsgespann in der Pflege sein. Thea wird vorerst weiterhin für den externen ambulaten Dienst verantwortlich sein und Silvia kümmert sich um die interne Betreuung unserer Bewohner*innen und Gäste. Wir freuen uns natürlich sehr über unseren Neuzugang und begrüßen unsere neue Pflegedienstleitung hiermit herzlich in unserem Team.

 

Auf eine schöne gemeinsame Zeit!

 


Moin und ein verspätetes Frohes neues Jahr

Nach längere medialer Stille meldet sich das St. Josef Stift mit frischem Wind zurück. Das neue Jahr ist bereits in vollem Gange und vielleicht ist dem einen oder anderen ein neues Gesicht auf den Fluren begegnet. Daher möchten wir uns einmal kurz für alle vorstellen. 

Wir, das sind Tina-Marie Wilming und Janina Burlage, Gerontologinnen und seit Anfang Januar 2020 im St. Josef Stift als stellvertretende Heimleitung tätig. Wir sind ab sofort für die Tagespflege und die Wohngemeinschaft Ansprechpartnerinnen für das Qualitätsmanagement und den Sozialdienst. Zudem planen und organisieren wir Veranstaltungen rund um das St. Josef Stift und leiten zukünftige Projekte. 

Wir freuen uns gemeinsam mit euch in das neue Jahr zu starten und hoffen auf eine enge Zusammenarbeit. Sprecht uns gerne persönlich an.

Erreichen könnt ihr uns per E-Mail unter sozialdienst@stift-boerger.de

 



Öffentlicher Defibrillator beim St. Josef Stift

Eine neue Septemberwoche nahm am 09.09. Fahrt auf und bei uns herrscht auch wieder reges Treiben. Mit guten Nachrichten im Dienste der Gemeinde Börger und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Börger geben wir darüber hinaus bekannt: Safety first! Am Donnerstag, den 05.09.2019, wurde am Brunnenhäuschen im Rondell seitlich von unserem Hauptgebäude von Gemeindemitarbeitern ein Defibrillator installiert. Insgesamt vier neue Defibrillatoren konnten zusätzlich zu den bereits bestehenden in der Gemeinde an verschiedenen Stellen angebracht werden. Ermöglicht wird dies durch eine großzügige Förderung verschiedener Spender sowie der Gemeinde Börger.

Wir sind der Meinung, dass das Gesundheitszentrum Am Brink, wo unsere Einrichtung, eine Arztpraxis und eine Physiotherapie ihren Platz haben, eine gute Wahl für die Installation eines "Defis" ist - auch wenn wir natürlich hoffen, dass er möglichst nicht zum Einsatz kommt. Sicherheit geht vor! Ihr Team des St. Josef Stifts.



Besuch bei Theos Fahrradtreff

Nachdem uns der Sommer pünktlich zum 31.08. noch einmal Temperaturen um die 30° beschert hat, beansprucht der Herbst temperatur- und wettertechnisch mittlerweile seinen Platz im Jahreskreis. Am Mittwoch, den 04.09. war davon bereits einiges zu spüren. Unsere WG-Bewohnerinnen und einige Mitarbeiterinnen haben es sich dennoch nicht nehmen lassen, einen kleinen Ausflug vorzunehmen und ein wenig bei Kaffee und Kuchen bei Theo's Fahrrad-Treff zu klönen und gemeinsame Lieder zu singen. Eine Woche später begaben sich auch unsere Tagespflegegäste zum Fahrradtreff und waren ebenso begeistert von der idyllischen Umgebung.

In stilvoller Atmosphäre hat man sich gut unterhalten und sich ein Bild von den Örtlichkeiten gemacht. Unser Fazit: Wir kommen gerne wieder!



Schützenfest im St. Josef Stift

Nach wochenlangen Tagen mit vielen Sonnenstunden bescherte uns der Wettergott auch am örtlichen Schützenfest einen vergleichsweise heißen Tag. Traditionell hat uns auch in diesem Jahr die Kompanie Ost des Schützenvereins ihr Stelldichein gegeben. Nach einer "kurzen" Abkühlung (im doppelten Sinne) ging es weiter zum Hauptmarsch Richtung Kirche. Taktgeber war dieses Mal die Blaskapelle Börgerwald, die dem Besuch einen musikalischen Anstrich verlieh. Das alles unter den strengen, aber gut gelaunten Augen unserer hauseigenen Schützenkameradin Josefine (siehe Bild). Natürlich möchten wir die Gelegenheit nutzen, um Seiner Majestät Valentin und Königin Swetlana sowie deren Throngefolge zur einjährigen Regentschaft zu gratulieren. Darüber hinaus bedanken wir uns sehr herzlich für den Besuch der Blaskapelle Börgerwald und der Kompanie Ost unter Leitung des Kompanieführers Hans Müller-Ricken. Wiederkommen! :-)



Bienenweide auf dem St. Josef Stift

Mitte Juli haben wir uns dazu entschieden, die unbebaute Weide bis auf Weiteres stillzulegen. Landwirt Andy Sievers erklärte sich kurzfristig dazu bereit das Saatgut „Bienenweide“ auf einer Fläche von rund 1500 qm einzuarbeiten. Wir dürfen uns jetzt auf eine farbenfrohe Weide freuen und die Bienen über eine Nahrungsgrundlage.




St. Josef Stift beteiligt sich an Verweilhütte


Vielleicht ist es dem Einen oder der Anderen schon aufgefallen: Seit einigen Monaten steht unter den Bäumen des Brinks an der Ecke zur Dorfstraße eine neue Verweilhütte aus Holz. Dieser niedliche Unterschlupf bietet einen Ort zur Entspannung und Rast für Jedermann. Auf Initiative von Hans Klaßen (Lüpkes Hans) wurde dieses Projekt umgesetzt.

Am 16. Juli Mittwoch lud Hans dann alle Sponsoren zu einem kleinen Grillfest ein. An der Veranstaltung nahmen für das St. Josef Stift unser Geschäftsführer Heiner Müller, unsere Hauswirtschaftsleitung Thekla Ubbenjans und die Vorsitzende des Betriebsrates, Thea Cloppenburg, teil. Alle drei bedankten sich bei Hans und seiner Frau für eine rundum gelungene Organisation und dieses tolle Projekt.


MINigolfanlage geht in Betrieb

Seit dem 28. Juni ist die von der KLJB-Ortsgruppe errichtete Minigolf-Anlage auf unserem Gelände nun auch für jedermann und jedefrau zum Bespielen verfügbar. Für Kinder unter 6 Jahren kostenlos! Alle anderen bezahlen 2 Euro. Dieser Betrag geht als Umlage am Ende des Jahres in die Landjugendkasse.

Nähere Informationen entnehmen Sie gerne den Schildern auf der Minigolf-Anlage, ein Besuch lohnt sich!



Chorbesuch beim St. Josef Stift

Wie seit vielen Jahren beehrte uns der Kirchenchor St. Jodocus auch Ende Mai 2019, um den Tagespflegegästen, den Bewohnerinnen und der Belegschaft ein Ständchen zu bringen.  An Christi Himmelfahrt (Vatertag), den 30.05.2019 begab sich eine Delegation der sangesfreudigen Chordamen und -herren auf den Weg zu unserer Einrichtung. Als kleines Dankeschön gab es einen edlen Tropfen vom Geschäftsführer Heiner Müller persönlich. Dieser zeigte den anwesenden Chormitgliedern im Anschluss an den Gesangsbeitrag auch das neue Minigolf-Gelände, welches im Rahmen der 72-Stunden-Aktion von der Landjugend errichtet wurde (siehe einen Beitrag weiter unten). Das St. Josef Stift bedankt sich sehr herzlich für den gelungenen Auftritt und freut sich schon auf ein Wiederkommen!



72 Stunden Aktion beim St. Josef Stift

Über 20 Jahre ist es her, als die Ortsgruppe der KLJB Börger das letzte Mal eine 72-Stunden-Aktion auf dem Gelände durchführte. Das ist auch kein Wunder, denn so eine Aktion ist etwas besonderes, denn sie findet im Schnitt nur alle 6 bis 7 Jahre statt. Insofern freute sich die Belegschaft und die Geschäftsführung um Dr. Johannes Müller und Heiner Müller in diesem Jahr besonders, die Jugendlichen zum zweiten Mal beim St. Josef Stift begrüßen zu dürfen. Nachdem bei der vergangenen Aktion 1998 die Errichtung eines Grillplatzes mit Spielflächen umgesetzt wurde, galt es diesmal eine Minigolf-Anlage zu bauen. Ein tolles Projekt für die Zukunft. Die Aktion fand vom 23.-26.05. auf dem Gelände des St. Josef Stifts statt. Die Einnahmen der Minigolf-Anlage fließen künftig 1:1 in die Kasse der KLJB-Ortsgruppe Börger. Das St. Josef Stift bedankt sich auf diesem Wege für die tolle Arbeit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen und hofft, dass dieses Angebot in Kürze gut in Anspruch genommen wird.